[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
init.at

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: [luga] Reverse-Proxy und Horde



On Mit, 2012-09-12 at 17:00 +0200, Markus Wernig wrote:
[...]
> Grundsätzlich gilt bei Webapps hinter Reverse Proxy: Entweder ist die
> Applikation proxy-aware (d.h. generiert keine absoluten URLs oder wenn,
> dann die richtigen), oder du musst HTML-rewriting machen. DAS ist dann

Das wird halt schwierig, wenn es 2 richtige Hostnamen gibt, und man das
dort hinten nicht mehr unterscheiden kann (oder will man die
Peer-IP-Adresse anschauen und nach - site-spezifischem - "intern" vs
"extern" klassifizieren?).

> eine eher holprige Sache in meinen Augen (auch wenn alle kommerziellen
> RP die Funktion mitbringen).

Das Restrisiko ist halt, daß der RP etwas im HTML umschreibt, das er
besser nicht getan hätte.
Wenn der eine richtigen HTML-Parser hat, dann hoffen wir, daß die Seiten
gut genug dafür sind und die URLs nicht in app-spezifischen Attributen
mitgeschickt wird.
Z.B. gibt es
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/, daß
ähnliches im Browser macht.
Allerdings könnte das in <pre>...</pre> mit Sourcecode mit CamelCase
etwas interessant werden.
Detto wenn die Webapp z.B. signierte HTML-Seiten erzeugen würde oder
eine Checksumme macht/mitschickt.

	Bernd
-- 
Bernd Petrovitsch                  Email : bernd@petrovitsch.priv.at
                     LUGA : http://www.luga.at




powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
November 2013