[LUGA] Mit freundlicher Unterstützung von:
Linux New Media AG

Mail Thread Index


[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: VVOT - Notebooks // was: Re: [luga] Microsoft // an den Schulen?



zuallererst möchte ich feststellen, dass ich selbst noch schüler an einer ahs 
bin, zurzeit 7. klasse. deshalb kann ich das ganze natürlich nur noch ein 
bisschen subjektiver beurteilen, als es onehin schon geschehen ist [1].

walter hat grundsätzlich schon recht: meine vergeudetste zeit in den letzten 
elf jahren war die, in der ich mich mit werken (zum glück nur zwei jahre), 
zeichnen und - worst of all - turnen beschäftigen musste; turnen ist mir bis 
heute noch geblieben und bleibt auch noch im maturajahr. diese fächer gehören 
*eindeutig* nicht zu einer allgemeinbildung, obwohl ich bei zeichnen noch 
sagen würde: ok, liebe lehrer, zeigt uns die wichtigsten gemälde der 
wichtigsten künstler halt im geschichtsunterricht, allerdings arme, 
unschuldige schüler zweimal fünfzig minuten in der woche einen pinsel in die 
hand zu drücken ist nicht wirklich zielführend (nicht einberechnet der daraus 
resultierende beträchtliche kollateralschaden, wie z b. vorsätzlich angemalte 
oder mit tixo verklebte schüler; zeichenlehrer können sich nie durchsetzen).

trotzdem widerspreche ich walter *ganz* entschieden in dem punkt, alle anderen 
fächer abzuschaffen - ich versichere dir, sie sind wirlich ALLE notwendig, 
argumente dafür wurden schon vor meinen posting geliefert und entsprechen 
alle der wahrheit. eine gesellschaft zu produzieren, die in einer 
*allgemein*bildeneden höheren schule nur auf den naturwissenschaftlichen 
sektor vorbereitet wird, kann niemals im interesse von irgendjemanden sein 
und ist im sinne einer besseren welt völlig indiskutabel. mein vater, der 
acht jahre griechisch und sechs jahre latein gelernt hat, schwärmt heute noch 
davon, wie wichtig eine humanistische grundausbildung ist. diese ermöglicht 
einem verständnis für schönheit und bietet breiten zugang zu kultur.

zum thema notebooks an schule: JA! JA! JA! ich *weiß*, dass dies möglich wäre 
- zumindest an einer ahs (htl ist sowieso kein thema) gibt es immer zumindest 
einen lehrer, der als eine art sys-admin fungieren kann, um alles zu warten. 
wie es an volksschulen aussieht, kann ich nicht so beurteilen, bin dabei aber 
walters meinung (sofern ich diese richtig interpretiert habe): "ineffiziente" 
schulen gehören ganz im sinne einer liberalen marktwirtschaft "aussortiert"; 
überbleiben sollten einige (natürlich weniger) schulen, die dafür aber 
entsprechenden standard bieten [2].

hoffe, damit ein wenig zur lösung des off-topic-topics beigetragen zu haben,

christian


[1] um meine subjektivität ins rechte licht zu rücken und meine antipathien 
offenzulegen: mathematik und turnen sind meine einzigen zwei fächer mit gut, 
alle anderen sehr gut.
[2] ceterum censeo: gehört zwar *noch weniger* dazu, trotzdem: da unser 
bildungssystem zurzeit unfinanzierbar ist, gehören privatschulen her. nach 
dem gleichen system sollte auch unser gesundheitssystem reformiert werden; 
gott, die österreich müssen ENDLICH mal lernen, dass solch essentielle dinge 
wie bildung und gesundheit niemals umsonst sein können!



powered by LINUX the choice of a gnu generation
linux user group austria;
Suche
Suche
Letzte Änderung:
webmaster@luga.at
September 2010